Ostpokal 2013

Der Ostpokal ging an Christiane!

…ist eine aufgemotzte Ikea Lampe. Alle Teile wurden aus Ton handgeformt und anschließend im Raku-Brand coloriert,

also unbezahlbar!

Das Ergebnis ist hier

Turnierbericht Ostpokal am 3.10.2013

Nachdem die Berliner Bären schon traditionsgemäß am 3. Oktober ihre Gründung mit einem Turnier feiern, haben wir dieses Jahr die Veranstaltung größer ausgeschrieben, einen neuen Wanderpokal Marke Eigenbau aus Keramik gestiftet und, besonders auch online, ordentlich die Werbetrommel gerührt. Das hatte zur Folge, dass sich am 3.Oktober 44 Verrückte in Berlin-Schöneberg einfanden, um Doppelkopf zu spielen. Besonders positiv ist dabei hervorzuheben, dass etwa 10 Spieler ihr erstes Turnier gespielt haben. Es kam dabei nur zu einer Strafpunkteentscheidung (einem Spieler gingen wohl etwas die Nerven durch) wegen einer unschönen verbalen Entgleisung. Das Schiedsgericht vergab Strafpunkte (ohne Gutschrift) wegen Unsportlichkeit und Ruhe kehrte wieder ein.
Obwohl doch relativ viele neue und unerfahrene Spieler dabei waren, ging es fleißig auf Punktejagd, auch das eine oder andere höhere Spiel war zu verzeichnen. Nach Runde 1 waren die beiden Rostocker Brigitte Köhler und Herbert Schwigon auf den ersten beiden Plätzen, Ulrich Keil und Christiane von Gierke von den ABG Bären und Uwe Rost von den Fuchsexperten folgten in Lauerstellung. Nach dem Mittagessen, entweder vom Büffet oder auch à la carte von unserem Wirt Peter bereitgestellt, ging es zügig zur 2. Runde, in der Christiane von Gierke nichts anbrennen ließ und die Führung übernahm, die beiden Rostocker ließen sich aber noch nicht abschütteln. In Runde 3 schlug dann die Stunde der Altenburger, Christiane baute ihre Führung aus, Benjamin Dauth legte eine 61er Runde hin und Thomas Hilbrich spielte seine dritte Plusrunde, so dass dem 3-fach-Erfolg nichts mehr im Wege stand. Hätte nicht ein Ausfall mit über 50 Miesen bei den Altenburgern zu Buche geschlagen, so hätten sie auch die Vereinswertung gewonnen, sie mussten sich hier nur den Halberstädtern, zu dritt angereist und alle mit Guten abgeschlossen, geschlagen geben. Der Lohn für die Vereinswertung, ein Kasten Bier und einen Startgeldgutschein für das nächste Jahr, wo an gleicher Stelle das Ranglistenturnier der ABG Bären stattfindet, wurde auch sofort entführt. Ein Dank sei hier auch noch mal dem Fuchstreff ausgesprochen, die uns mit Kartenspielen, T-Shirts und diversen Gutscheinen für Fördermitgliedschaften sehr großzügig ausgestattet haben, so dass wir Preise im Wert von rund 800 € ausspielen konnten. Wir gehen davon aus, dass wir in 2014 zu unserer
3er-Ranglistenturnierserie in Berlin ein ähnliches Preisbüffet anbieten können. Solltet ihr Zeit und Lust haben, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung, damit
wir die privaten Übernachtungen koordinieren können.

Für die Berliner Bären
Dirk van der Wehr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>